11 Follower
39 Ich folge
Lesekatzen

Lesekatzen

Vier Katzenbesitzerinnen bloggen gemeinsam über das, was sie neben ihren Vierbeinern am meisten lieben: BÜCHER!!!

Dark Angels' Summer - Das Versprechen - Kristy und Tabita Lee Spencer

Dark Angels' Summer - Kristy Spencer, Tabita Lee Spencer

Dark Angels' Summer - Das Versprechen - Kristy und Tabita Lee Spencer
Band 1
Arena Verlag, 2012
Hardcover 18,99 €
488 Seiten
ISBN: 978-3-401-06784-1
eBook 14,99 €
ASIN: B00AAT6OTM
Hörbuch 19,99 €
577 Minuten
ISBN: 978-3-401-26784-5 

Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind – vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut.
Wie weit würdest du gehen, um den Menschen zu retten, der dir am wichtigsten ist?




 Meine Meinung:

Jedes Jahr im Sommer, für 33 Tage, in denen die Schwestern Indie und Dawna gleichalt sind, geschehen merkwürdige Dinge. Die beiden Schwestern fühlen eine unvergleichliche Verbindung zueinander, können ihre Gedanken lesen. Und ausgerechnet während dieser 33 Tage zieht ihre Mutter mit den beiden 17jährigen nach Whistling Wing. Als Kinder liebten die Mädchen den Hof ihrer Großmutter doch irgendwann durften sie nicht mehr hierherkommen. Nun ist ihre Großmutter seit einem Jahr tot und ihre Mutter will Whistling Wing für ein Engelsseminar nutzen, das sie gemeinsam mit ihrem neuen Freund Shantani abhält. Indie und Dawna müssen bald feststellen, dass Rohkost und mit Engeln channelnde Seminarteilnehmer nicht das Schlimmste auf Whistling Wing sind.

Überall tauchen groß, schwarze Vögel auf, die Indie angreifen und sie am Bauch verletzen. Die Comtesse, eine Nachbarin ihrer verstorbenen Großmutter schießt bei jeder Gelegenheit auf die schwarzen Vögel. Es sei ihre Aufgabe, erklärt sie den Mädchen eines Tages. Und die Schwestern erfahren noch mehr: Die Vögel waren da, als ihre Großmutter gestorben ist. Zufall? Wohl eher nicht.

Die Vögel sind etwas Böses, dessen sind sich die Schwestern sicher und sie sind dazu bestimmt, sie bei ihrem dunklen Vorhaben, was auch immer dieses sein soll, aufzuhalten. Doch Indie stellt diese Aufgabe vor eine besondere Herausforderung: Während sich ihre Schwester Dawna in ihren Kindheitsfreund Miley verliebt, fühlt Indie sich zu dem mysteriösen Gabe hingezogen. Die Tätowierung einer schwarzen Feder auf seinem Unterarm lässt sie bald fürchten, dass diese Liebe unter keinem guten Stern steht und auch Dawna sieht ihre Gefühle nicht mit leichtem Herzen entgegen. Immerhin hat ihre Großmutter sie stets gewarnt: Sie dürfen nicht lieben.

"Dark Angels' Summer" stand schon eine gefühlte Ewigkeit auf meinem Wunschzettel. Seit es angekündigt wurde, wollte ich es mir kaufen, habe es aber dann doch irgendwie nie getan. Mittlerweile bin ich froh darüber. Denn so kann ich die Reihe jetzt beinahe nahtlos durchlesen.

Die Geschichte um die beiden Schwestern zog mich sofort in ihren Bann, auch wenn ich die Stimme der Sprecherin der Dawna als zu hart und  zu erwachsen empfand. Dafür war die Stimme der Indie um so angenehmer und passender. Leider führte das dazu, dass ich Dawnas Szenen und auch Danwa als Figur nicht so gern mochte, wie ich es vielleicht beim Lesen getan hätte. Die Folgebände gibt es also definitiv in gedruckter Form. Auch, weil die Hörbuchfassung wohl gekürzt ist, was an einigen Szenen auffiel
(zum Beispiel hat Indie von einem Moment zum anderen Schmerzen in der Schulter, nachdem sie auf einen der Vögel geschossen haben, diese Szene mit dem Schießen fehlt leider)
(show spoiler)
.

Im Verhältnis zur Geschichte, der Entwicklung ebendieser und ihrer Figuren, den vielen kleinen Details, die sich erst im Verlauf der Handlung als wichtig erweisen und bei denen ich mich gefragt habe, wieso mir das nicht sofort aufgefallen ist, nur ein kleiner Minuspunkt.

Die Atmosphäre, die die Autorinnen gezeichnet haben, kam beim Hörbuch auf jeden Fall sehr gut rüber. Ständig sah ich die Orte vor meinem inneren Auge, spürte die Sommerhitze (bei zu diesem Zeitpunkt noch durchwachsenen Temperaturen) und auch die Aufgewühltheit der Schwestern. Dawnas Zerrissenheit zwischen ihrer "Aufgabe" die vernünftige der beiden (eigentlich der drei, wenn man die Mutter mit einbezieht) zu sein und ihren Drang, auch mal spontan zu sein und einfach ein ganz normaler Teenager, der auch mal über die Strenge schlägt; Indie, die sich Gabes Anziehungskraft nicht entziehen kann und es eigentlich auch gar nicht will, obwohl sie von Anfang an spürt, dass es nicht gut enden kann ... ich habe von der ersten bis zur letzten Minute mit den Schwestern mitgefiebert und mir den zweiten Teil bestellt, noch bevor ich das Hörbuch beendet hatte.

Aber wegen der oben geschilderten "Probleme" die ich mit der Hörbuchfassung hatte, muss ich einen Punkt abziehen. Es gibt für "Dark Angels's Summer" also vier Punkte von mir und "Dark Angels' Fall wird gerade als Printausgabe gelesen, um diese Kritikpunkte beim nächsten Mal selbst auszuräumen.
Quelle: http://lesekatzen.blogspot.de/2013/06/rezension-kristy-und-tabita-lee-spencer.html