11 Follower
39 Ich folge
Lesekatzen

Lesekatzen

Vier Katzenbesitzerinnen bloggen gemeinsam über das, was sie neben ihren Vierbeinern am meisten lieben: BÜCHER!!!
Spoileralarm

Entwined - Colette Gale

Entwined - Colette Gale

Entwined - Colette Gale
The Erotic Adventures of Jane in the Jungle 1
Avid Press, 2012
70 Seiten
eBook 3,08 €

When not-as-proper-as-one-would-think Victorian woman Jane Clemons convinces her father to take her on an expedition in the jungle, her only goal is to find her lover Jonathan, who disappeared three years earlier. She and her father, along with Jonathan’s trusted friend Kellan Darkdale, set off on their journey.
But shortly after their party arrives on the coast of Madagascar, Jane finds herself enthralled not only by the freedom and beauty of the lush jungle, but a reclusive wild man who seems to be fascinated by her.



Meine Meinung:
Tarzan und Jane. Nur ohne Tarzan, weil man dessen Namen nicht einfach nutzen kann. Dafür sieht Colette Gales Zaren sehr nach dem Disney-Tarzan aus (inklusive Dreads).

Um ihren Verlobten Jonathan zu finden, reist Jane mit ihrem Vater, der sehr resoluten Bediensteten Efremina und Jonathans Freund Kellan Darkdale nach Madagaskar, wo Jonathan vor fünf Jahren verschwand. Der Hintergrund also ein wenig anders, jetzt geht die Story aber so weiter, wie die meisten sie aus dem Disneyfilm/musical kennen: Kellan macht sich recht deutlich an Jane heran, diese stolpert auf einer Erkundungstour des Dschungels - nackt nach einem Bad - in Zarens Arme. Gut, eigentlich stolpert sie in einige Lianen, die sie dann recht bewegungsunfähig lassen, während Zaren zum ersten Mal den Körper einer Frau erkundet. Und ja, das schreibt Colette Gale sogar richtig gut. Sowieso ist Zaren ein wirklich toller Charakter, ein Tarzan zum Träumen - auch wenn die Autorin sich entscheiden könnte, ob sie die Geschlechtsteile jetzt blumig oder richtig beschreiben will, aber na ja.

Die Erotik in dieser Episode kommt gänzlich ohne Vollendung der Vereinigung von Mann und Frau (da, ich kann das auch) aus, was ihr aber gar nicht schadet. Zu lesen, wie Zaren (dessen Name wir hier eigentlich noch gar nicht erfahren) Janes Körper erkundet ist wirklich, wirklich gut geschrieben ... Ja, jetzt kommt ein Aber. Nein, es sind sogar zwei Aber. Sie haben nichts mit den Erotikszenen zu tun, nichts mit der eigentlichen Geschichte, aber sie sind da und sie tun weh. Richtig, richtig weh. Zumindest mir. Denn es geht hier um zwei so - entschuldigt das Wort - dämliche Fehler, die man mit einem Blick auf Wikipedia, einer einfachsten Googlesuche, hätte vermeiden können.

Liebe Ms. Gale: 1. Es gab in Afrika, und ja, die INSEL Madagaskar gehört zu Afrika, KEINE Tiger. (Zugegeben, es gibt mittlerweile eine winzige Population von südchinesischen Tigern in Südafrika, weil man versucht, ihre Anzahl wieder zu erhöhen, das war aber zu Janes Zeit noch lange nicht der Fall). 2. Es gab und gibt auf Madagaskar KEINE Wölfe. Nein, das bezieht sich ausnahmsweise nicht auf ganz Afrika. Gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz im Norden gibt es tatsächlich eine kleine Anzahl ägyptischer Wölfe. Trotzdem kann Zaren nicht von Wölfen aufgezogen worden sein. Hier scheint jemand Tarzan und das Dschungelbuch durcheinander zu werfen mit Wölfen und Tigern, die es in Indien durchaus gibt, aber NICHT auf Madagaskar!

So, und weil ich das wirklich für wie gesagt dämliche Fehler halte, bin ich heute fies drauf und ziehe dafür Punkte ab.

Quelle: http://lesekatzen.blogspot.de/2013/05/rezension-colette-gale-entwined.html