11 Follower
39 Ich folge
Lesekatzen

Lesekatzen

Vier Katzenbesitzerinnen bloggen gemeinsam über das, was sie neben ihren Vierbeinern am meisten lieben: BÜCHER!!!

Erben des Blutes - Dunkler Fluch - Kendra Leigh Castle

Erben des Blutes - Dunkler Fluch (Dark Dynasties #1) - Kendra Leigh Castle, Katrin Mrugalla, Richard Betzenbichler

Erben des Blutes - Dunkler Fluch - Kendra Leigh Castle
Originaltitel: Dark Awakening
Erben des Blutes 1
LYX, 2013
368 Seiten
Taschenbuch: 9,99 €
ISBN: 978-3802586521
eBook: 8,99 €

 IHR BLUT IST IHR SCHICKSAL …
Auf dem jahrtausendealten Vampirklan der Ptolemy lastet ein finsterer Fluch. Der Vampir und Gestaltwandler Tynan MacGillivray wird beauftragt, eine Seherin ausfindig zu machen, die dem Klan endlich Frieden bringen soll. Als der attraktive Außenseiter aber auf die schöne Lily Quinn trifft, weckt diese eine Sehnsucht in ihm, die er nie zuvor gekannt hat. Doch ihre Liebe darf nicht sein. Denn sie bringt nicht nur sie selbst, sondern auch die Welt der Vampire in große Gefahr …




Meine Meinung:

Ich habe ein Problem mit diesem Buch. Ein ganz gewaltiges sogar. Aber dazu später mehr.
 
Seit ihrer Kindheit leidet Lily Quinn unter Albträumen eines brennenden Tempels. Sie versucht, diesen Albträumen durch selbstauferlegten Schlafentzug zu entkommen, was ihr Leben natürlich nicht gerade einfacher macht.
 
Tynan MacGillivray hat ganz andere Probleme: Als Cait Sith, ein Vampir, der sich in eine Katze verwandeln kann und angeblich von den Feen abstammt, gehört er der Unterschicht der Vampire an. Für seine Königin Arsinöe, die Königin der Ptolemy, ist er auf der Suche nach einer Seherin, denn die Ptolemy werden von einer dunklen Macht angegriffen und ihre Zahlen dezimiert. Arsinöe erhofft sich, mit Hilfe einer Seherin herauszufinden, wer ihren Clan ausrotten will.
 
Es kommt, wie es kommen muss: Ty glaubt in Lily die Seherin gefunden zu haben, die er sucht. Dummerweise ist nicht nur Arsinöe an der jungen Frau interessiert, auch ein unbekannter Vampir hat einen von Tys alten Freunden auf Lily angesetzt. Ty selbst entwickelt recht schnell ein ganz anderes Interesse an Lily, doch sollte er sie beißen, verliert sie ihre seherischen Kräfte.

Das Lily mehr ist, als sie auf den ersten Blick zu sein scheint, zeigt auch die farbige Tätowierung, die sie trägt, so lange sie denken kann. Dass diese Tätowierung denen der Vampirclans mehr als nur ähnelt, weiß sie natürlich nicht und eigentlich dürfte eine Sterbliche ein solches Mal auch gar nicht tragen, erscheint es doch erst, wenn ein Vampir »geboren« wird. Bevor Ty Lily zu seiner Königin bringt, will er herausfinden, was es mit Lilys Mal auf sich hat.
 
Die Charaktere waren schön gezeichnet und, wie es sich für eine Serie gehört, haben nicht nur Ty und Lily mein Interesse geweckt, so dass ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzungen bin. Die Protagonisten von »Dunkler Fluch« haben sich meiner Meinung nach wunderbar ergänzt und Lily hat mehr als einmal auch bewiesen, dass sie nicht einfach still daneben sitzt, während alle anderen über ihren Kopf hinweg Entscheidungen treffen.
 
Die Welt der Vampire, die Kendra Leigh Castle entwickelt hat, hat mich sehr fasziniert. Die Idee, verschiedene Vampirclans zu bilden, die sich auf diverse Götter, Dämonen, etc. als Erschaffer berufen und die verschiedene Fähigkeiten haben, hat mir sehr gefallen, auch die verschiedenen Male, an denen die Zugehörigkeit eines Vampirs sofort klar ist, fand ich eine tolle Idee.
 
Das Buch lässt sich prima in einer Sitzung durchlesen. Lediglich ein paar Ausdrücke in der wörtlichen Rede fand ich ab und an störend, jedoch war dies nur ein kleiner Kritikpunkt. Als Auftakt einer neuen Reihe ist »Dunkler Fluch« wirklich gelungen. Ach so, was mein Problem mit dem Buch ist? Ich fürchte, ich habe mir wieder eine Reihe angefangen, bei der ich die nächsten Bände unbedingt lesen muss.
Quelle: http://lesekatzen.blogspot.de/2013/04/rezension-kendra-leigh-castle-erben-des.html